„PSST: Kostenfresser in Ihrer Heizung!“

Kommt aus Ihrer Heizung schwarze Brühe? Dann haben sie einen ungebetenen Gast – der Kostenfresser ist da. Er bewohnt Ihre Heizungsanlage und hat es sich dort gemütlich gemacht im Schlamm zwischen Kalk und Korrosion.
Die „schwarze Brühe“ ist der Schlamm in Ihrer Heizungsanlage. Er bildet sich aufgrund von nicht optimaler Qualität des Füllwassers. Ein zu hoher Sauerstoffgehalt bewirkt Korrosion, Belagsbildungen durch Kalk und die besagte Verschlammung, dessen offizieller Name „Magnetitschlamm“ lautet. Es ist magnetisches Korrosionsmaterial, das von innen an Heizungsrohren und in den Heizkörpern haftet. Als Folge erhöht sich der Brennstoffverbrauch Ihrer Heizungsanlage, es treten spürbare hydraulische Verluste auf und im schlimmsten Fall kann die Heizungsanlage komplett ausfallen.

Und das womöglich im tiefsten Winter und bei klirrender Kälte.

Als Heizungsfachbetrieb Ihres Vertrauens empfehlen wir Ihnen einen regelmäßigen Check Ihrer kompletten Heizungsanlage inklusive der Analyse des Heizungsfüllwassers. Um möglichen Schäden vorzubeugen und die Funktionssicherheit Ihrer Heizungsanlage langfristig zu sichern, spülen wir auf Wunsch das gesamte System und befüllen es neu mit optimalem Heizungswasser nach VDI-Richtlinie 2035.
Und für den Fall, dass der Kostenfresser „Magnetitschlamm“ ihr Heizsystem schon negativ beeinträchtigt, verbannen wir ihn mit „permasolvent magno“ aus Ihrer Anlage.

Das Gute ist: Sie können den Kostenfresser wieder loswerden.

 

Wir machen Ihre Heizungsanlage fit für den nächsten Winter.
Rufen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie.
T. 07541 2072-0

Zurück